Hilfe für die Ukraine

Mittwoch, 6. April 2022

aktualisiert am 30. April 2022

Der Ukraine-Konflikt bewegt weiterhin die ganze Welt. Die täglichen, herzzerreissenden Neuigkeiten machen auch uns zutiefst betroffen.

Rotary ist eine der weltweit grössten humanitären Organisation, Friedensförderung ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Wir verurteilen Gewalt in jeglicher Form und schliessen uns dem Statement von Rotary Internationalan, welches zusammen mit der internationalen Gemeinschaft zu sofortigem Waffenstillstand aufruft.

Distriktübergreifende Koordination der Hilfsaktionen

Aber auch diese tragische Situation zeigt wieder, wie sehr Rotarierinnen und Rotarier sich mit ihren Mitmenschen solidarisieren und Soforthilfe leisten möchten. Wir haben bereits viele Anfragen bekommen, wie man helfen kann.

Um bestmöglich helfen zu können, müssen wir unsere Ideen und Kräfte bündeln. Wir möchten die Clubs vor Ort nicht mit Einzelanfragen überfordern, weshalb wir in dieser Sache distriktübergreifend arbeiten. Eine Task Force des deutschsprachigen Governorrats übernimmt dabei die Koordinationsfunktion, um Initiativen und Hilfsaktionen zielgerichtet zu steuern und auch, um Synergieeffekte zu erzielen. Dazu wurden inzwischen vier Handlungsfelder definiert:

  • Flüchtlingshilfe in den Nachbarländern der Ukraine
  • Hilfe vor Ort in der Ukraine
  • Kontakte zur Zivilgesellschaft in Russland
  • Hilfe für Flüchtlinge hier bei uns

Da wo Kontakte aus der Vergangenheit bestehen, auf denen man aufbauen kann, ist Hilfe direkt durch einzelne Clubs natürlich sehr erwünscht. Auf diesem Weg konnte in den vergangenen Wochen schon sehr vielen Menschen in der Ukraine direkt geholfen werden. Es konnten auch Gruppen von besonders Schutzbedürftigen direkt zu uns gebracht werden. Auch Grosstransporte dringend benötigter Hilfsgüter und medizinischer Mittel konnten durch solche Kontakte vor Ort gebracht werden.

Wir möchten aber unbedingt von all diesen Aktionen erfahren. Zum einen hilft es bei der Gesamtkoordination und andererseits ist es auch möglich solche Aktionen mit Hilfe der Spendengelder zu unterstützen und damit noch wirkungsvoller zu machen. Planen Sie oder ihr Club ein konkretes Hilfsprojekt für die Kriegsvertrieben, welches weitere finanzielle Mittel benötigt, kontaktieren Sie uns. Wir werden das Projekt prüfen und gegebenenfalls durch die RSS unterstützen.

Spendenaufruf der drei Distrikte

Spendenaufruf aller drei Distrikte der Schweiz an die Clubs: Spenden aus Club-Stiftungen/ Sammelaktionen/Einzelspenden an:

Rotary D 1980 Wohltätigkeitsstiftung Schweiz, 4153 Reinach
Kontonummer: 0233-215081.01D
IBAN CHF: CH96 0023 3233 2150 8101 D
Clearing / SWIFT: 0233 / UBSWCHZH80A
Zahlungsgrund: Ukraine

Kontakt: governor@rotary2000.ch

Spendenstand per 30.4.2022:  > CHF 500'000

Ca. CHF 280’000 sind bereits für über 40 Projekte vergeben worden. Weitere Hilfsaktionen sind in Abklärung.

Eine Auflistung der aus der RSS Stiftung unterstützten Projekte findet sich hier: https://rss.rotary.ch/de/content/news/show/19080

Rotary Clubs sowie Länderausschüsse im Distrikt 2000 haben unzählige Projekte lanciert und durchgeführt. Eine unglaubliche Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft

Bitte halten Sie uns auf dem Laufenden per E-Mail: governor@rotary2000.ch.