RoFit: Bewegung für das Pflegepersonal

Saturday, March 27, 2021

Werner Stamm, RC Frauenfeld-Untersee

Rotarier Christian Schöttli vom RC Frauenfeld-Untersee radelt von Genf via Grand Tour des Alpes nach Nizza. Jeder Kilometer, Höhenmeter oder jede verbrauchte Kilokalorie bringt einen Spendenbeitrag für Leute, die in der Pflege tätig sind.

Covid-19 dominiert seit rund einem Jahr das private, berufliche und auch das Clubleben und das Pflegepersonal leistet Grosses in dieser Zeit. Der Frauenfelder Rotarier Christian Schöttli hatte deshalb die Idee für das Projekt RoFit: Er fährt mit dem Rad im Frühsommer in sieben Etappen von Genf via Grand Tour des Alpes nach Nizza. Höhepunkt ist der Aufstieg auf die berühmte Alpe d’Huez, dieser will Schöttli unter einer Stunde schaffen. Es besteht auch die Möglichkeit, Christian Schöttli mit einem Betrag pro Kilometer, pro Höhenmeter oder pro verbrauchter kcal zu unterstützen.

Die Tour ist vom 25. Juni bis 4. Juli 2021 geplant. Bereits jetzt gab es Spendenzusagen von mehreren Tausend Franken.

Auch Mitglieder bewegen sich
Mit der Aktion RoFIT können sich auch Clubmitglieder für die Zeit nach Covid fit machen. Sie bezahlen einen Betrag pro Kilometer oder Schritt, den sie laufen, walken, wandern, rennen, schwimmen oder fahren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Der gute Zweck
Die finanzielle Unterstützung geht an das Pflegepersonal der Spitäler, Altersheime und der Spitex für den tollen Einsatz in dieser schwierigen Zeit.

Weitere Spendenzusagen und Ideen bitte an Rot. Werner Stamm, ws@stammpartner.ch


Die Tour von Christian Schöttli wird 722km lang sein – für einen guten Zweck.